Öffnungszeiten

Unser Cafe ist 

Dienstag bis Samstag
von 10.00 bis 18.00 Uhr

Sonntags von 13.00 bis 18.00 Uhr

für Sie geöffnet

Montag und Feiertage geschlossen

Kontakt

Café Süßes Löchle

Friedrichstraße 14
77933 Lahr (Schwarzwald)
07821 9966440 

Eine gereifte Schönheit

 

Wiener Kaffeehaus-Flair in Lahr. In das schmale Haus mit seinen kleinteiligen Schaufenstern führt keine sich selbsttätig öffnende Haustür. Direkt hinter dem alten Eingang befindet sich der kleine Verkaufsraum, wo Holz- und Glasvitrinen dominieren und die Registrierkasse von 1910 prunkvoll auf der Theke thront.

 Der sich daran anschließende Gastraum strahlt mit seinen lederbezogenen Bänken Ruhe und Gediegenheit aus, die heute Seltenheitswert haben. Noch seltener aber ist: Das Süße Löchle wird von einer gemeinnützigen Aktiengesellschaft verpachtet. Die hat sich im Jahr 2004 gebildet, kurz nach dem das Lahrer Traditionscafe vor dem Aus zu stehen schien. Viele Lahrer wollten unter keinen Umständen, dass das Kleinod unter den Hammer gerät. So bildete sich um den damaligen Buchhändler Uwe Baumann eine Gruppe engagierter Bürger, die sich für den Erhalt dieses Kulturdenkmals einsetzten.

 

„Viele Lehrer verbinden mit dem Cafe Süßes Löchle ein Stück liebenswerter Tradition in ihrer Stadt“, erläutert der Stadthistoriker Thorsten Mietzner, der gleichzeitig Vorstand der gemeinnützigen Aktiengesellschaft „Süßes Löchle AG“ ist.

Die AG hat mittlerweile rund 180 Aktionäre, die ihre Einlagen zinslos dem zur Verfügung stellten. Der Wohlfühlfaktor im Süßen Löchle ist aber nicht allein deshalb so groß, weil es solch eine liebenswerte Identifikationsfläche bietet. Ein Großenteil der Kaffeebohnen, die auch im Süße Löchle verkauft werden, stammt von einer Kaffeekooperative in Kumbo, Kamerun. Das sichert die hohe Qualität des Kaffees, der in der Staufener Rösterei frisch für den sofortigen Genuss verarbeitet wird. Deshalb ist das Süße Löchle für Genießer eines feinen Kaffees ein Muss, und Fans des Jugendstils kommen hier sowieso auf ihre Kosten.

Denn das Cafe bietet dem Gast ein Ambiente, das nicht nur in der Region, sondern in gang Baden-Württemberg einzigartig ist. Gegründet wurde es von dem Konditor Eugen Hildebrand im Jahr 1898. Die einzige Renovierung, die das Cafe je erfahren hat, war im Jahr 1921. Damals wurde es zeitgemäß im Stil des „Art Deco“ eingerichtet, und seither wurde daran nichts mehr verändert. Aufgrund des sehr gut erhaltenen Zustandes wurde das Cafe samt Innenreinrichtung im Jahr 2005 unter Denkmalschutz gestellt. Im Gutachten des Regierungspräsidiums Freiburg heißt es dazu: „Verkaufsladen, Kaffeestube und Back – beziehungsweise Richtstube sind außergewöhnlich gut und vollständig erhalten und veranschaulichen die Kaffee-Kultur in einer badischen Kleinstadt vor dem zweiten Weltkrieg. Dies ist von hoher kulturgeschichtlicher und heimatgeschichtlicher Bedeutung, das heißt von besonderem wissenschaftlichem Wert.“

Das Süße Löchle ist somit das einzige Cafe in Baden-Württemberg, das unter besonderem Schutz des Baugesetztes steht.

Angeschlossen an das Cafe ist die alte Backstube, die als Museum hergerichtet wird. Liebevoll wird dort das alte Handwerkszeug der Bäcker aufbewahrt. Zu sehen sind unter anderem der über 100 Jahre alte Backofen, ein wassergekühlter Pralinentisch, eine Bonbonmaschine und viele uralte Backformen.